10. Münchner Mieter*innenstammtisch am 13.08.19

mieterstammtisch

VERNETZUNG, AUSTAUSCH & TIPPS GEGEN DEN MIETENWAHNSINN

+ + + Schwabing Edition + + +

Wann: 13. August 2019
Uhrzeit: 19:00 bis 22:00
Wo: Vereinsheim, Occamstraße 8, 80802 München

Seid mutig, kommt zum Mieter*innenstammtisch und berichtet. Nur gemeinsam und durch Öffentlichkeit schaffen wir es, dass den asozialen Machenschaften von rücksichtslosen Spekulanten und Miethaien irgendwann ein Riegel vorgeschoben wird. Gegen die Gier! Für eine bunte und liebenswerte Stadt!

Programm:

  • House-Speed-Dating
    Vom Mietenwahnsinn betroffene können einen Bericht oder Update Ihrer Situation darstellen. Wer ist euer Investor? Was ist bislang bei euch passiert?

  • Gastvortrag
    „Gemeinsam sind wir stark!“
    Referent der AG Starthilfe von "Deutsche Wohnen & Co. enteignen"

Die Idee hinter der AG Starthilfe:
Die Erfahrungen aus verschiedenen Berliner Mieterinnen-Initativen zeigen: Nur wenn sich Nachbarinnen zusammenschließen und gemeinsam Druck auf Vermieterinnen und politisch Verantwortliche ausüben, können sie Mieterhöhungen besser abwenden oder Modernisierungen stoppen. Durch nachbarschaftliche Solidarität und öffentlichen Protest entsteht die Chance selbst den großen Immobilienkonzernen wie der Deutschen Wohnen Zugeständnisse abzutrotzen. Viele Mieterinnen konnten durch eine gemeinsame Organisierung schon ihre Wohnung retten.

Sich zusammenschließen - wie legen wir los?

“Der Vermieter macht doch was er will – sich zu wehren bringt ja eh nichts!” oder “Die Mietberatung sagt, da kann man nichts machen.” Solche Sätze haben wir oft in Gesprächen mit unseren Nachbarinnen gehört . Wie kann man mit solchen Einwänden umgehen? Und wie schafft man es, nach den ersten Mieterversammlungen zu einer starken Initiative zusammenzuwachsen? . Tatsächlich stoßen Mieterinnen beim Versuch sich zusammenzuschließen oft auf ähnliche Probleme. Auch wenn die Voraussetzungen für Mietproteste von Stadtteil zu Stadtteil sehr unterschiedlich sind, nicht jede Initiative muss das Rad neu erfinden und ganz von vorne anfangen.

Die AG Starthilfe ist eine gemeinsame Arbeitsgruppe des „Mieter*innen-Protest Deutsche Wohnen“ und der Kampagne Deutsche Wohnen & Co. Enteignen. "

Facebook-Event

Ihr wollt per Mail über unsere Aktionen informiert werden? Schreibt uns kurz: info@ausspekuliert.de